Konjunkturgipfel: Kein leichterer Zugang zu Förderkrediten zu erwarten

Bei dem gestrigen Konjunkturgipfel der Bundesregierung sagte Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt, schon jetzt seien viele Banken nicht in der Lage, „ohne weitere Maßnahmen Kredite zu angemessenen Konditionen an Unternehmen zu geben“.

Um diese Kreditengpässe zu beheben, kündigten die Banken und die Bundesregierung folgende Maßnahmen an:

  1. Deutsche Bank: Fonds einrichten, um das Eigenkapital der mittelständischen Unternehmen zu stärken
  2. Commerzbank: Zusätzlich 10 Mrd. € für Unternehmen mit einem Umsatz von 2,5 bis 500 Mio. € Umsatz
  3. Sparkassen: neues Kreditprogramm mit einem Volumen von bis zu zehn Milliarden Euro
  4. Bundesregierung: die Banken über die Staatsbank KfW von Kreditrisiken in Höhe von 10 Mrd. € zu entlasten
  5. Bundesregierung: Einsetzung eines Kreditmediators (nimmt ab 1. März 2010 Anfragen entgegen)

Einen leichteren Zugang zu Förderkrediten erwarte ich durch diese Maßnahmen nicht. Es gibt keine zusätzlichen Anreize für die Kreditinstitute Anträge durchzuleiten. Der Kreditmediator nimmt auch erst ab 1. März 2010 seine Arbeit auf. Die Hürde Hausbank lässt sich so für viele Unternehmen nicht überwinden!

Damit haben die Banken und die Sparkassen das lästige Thema „Förderkredite“ erst einmal beiseite geschoben. Und da wird es, so ist meine Befürchtung, auch die nächsten Monate bleiben. Trotz der vollmundigen Ankündigungen des neuen Wirtschaftsministers, ein entschlossenes Handeln sieht anders aus.

Advertisements

Keine Kommentare bisher... Sei der erste, der einen Kommentar hinterlässt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: